Ing.-Büro Rzany
Dipl.-Ing. Bodo Rzany

Ziegeleistraße 12
D-85290 Rottenegg

Tel: +49 8452 70880
Fax: +49 8452 70882
EMail: rzany@ibrro.de
Dazu mein PGP key ...

USt-ID DE131000512

kundenspezifische Entwicklungen

HF-Technik und Nachrichtentechnik, Regelungs- und Meßtechnik, Leistungselektronik, Datentechnik und Elektronik

Sondergebiete

Einige mehr exotische Arbeiten entstammen privaten Hobbies (mit mehr oder weniger kommerziellem Erfolg) oder ergeben sich zwangsläufig aus der allgemeinen Elektronik-Entwicklung. Vielleicht haben Sie an einigen der folgenden Themen Interesse:


Auf das Ende der 80er Jahre datiert die Eigenentwicklung eines tragbaren, akkubetriebenen "Vielkanal-Analysators". Das ist ein Gerät zur spektralen Erfassung von Gamma-Strahlung, bestehend aus einem Photomultiplier mit aufgesetztem NaJ-Szintillator, einer zur Versorgung des Photomultipliers integrierten HV-Kaskade (2 kV, ultra low power), und dem eigentlichen Analysator mit speziellem, extrem linearen "Wilkinson"-ADC und 2048kanaligen Spektrenspeicher. Die Datenauswertung erfolgt interaktiv über LCD/Tastatur mit ausgeklügelter Menu-Führung.

Das rechte Bild zeigt die Innenaufbauten des Analysators und des Sensors mit Leitungsverstärker und Hochspannungserzeugung, dem Photomultiplier und (abgesetzt) dem Szintillator.

Hauptsächlich unter die Rubrik HF-Meßtechnik fallen Projektierung und Aufbau eines EMV-Meßlabors mit GTEM-Zelle im Jahr 1992. Zusätzlich zu den Emissions- (bis 2 GHz) und Suszeptibilitätsmeßmitteln (bis 1 GHz, > 10 V/m) wurde der Kunde mit den notwendigen Geräten für leitungsgebundene Burst- und Surge-Messungen ausgerüstet.

picture lost?

Es ist gelungen, dem Kunden die Erkenntnis zu vermitteln, daß seine wesentliche Arbeit nicht die EMV-Optimierung als eigenständig zu erbringende Dienstleistung ist, sondern die eigentliche Hilfe gegenüber dem Entwickler darin besteht, ihm die notwendigen Meßmittel und Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, und ihn darüberhinaus lediglich bei der von ihm selbst durchzuführenden EMV-Optimierung mit Rat und Tat zu unterstützen.

Ein EMV-Labor allein kann, weil in der Regel kein direkter Zugriff auf das Schaltungs- bzw. Layout-Design besteht, bestenfalls an Symptomen kurieren (also letztlich teure AddOns hinzufügen).
EMV-gerechtes und damit letztendlich kostenoptimiertes Design kann nur aus der Hand des Entwicklers kommen.

Sehr viele der in diesem Text gezeigten Eigenentwicklungen wurden mit Hilfe dieses EMV-Labors EMV-technisch vermessen, ggfs. optimiert, und haben damit die Zulassung erlangt.


Datentechnik (PCs und Netzwerke)

Nach 9 Jahren Entwicklungsarbeit auf PCs unter DOS (Win3.11 und OS/2 hatten sich als unbrauchbar erwiesen), erfolgte 1994 der komplette Umstieg auf Linux. Seit dieser Zeit ist die Netzwerktechnik ein relevanter Teil der Infrastruktur des Ingenieurbüros Rzany.

Auf Basis der dort gewonnenen Erfahrung wurde 1999 die Firma Gesko mit einem PC-Netz bestehend aus einem Dutzend Windows-Rechner (WCs) und einer Linux-basierenden Server/Firewall-Lösung (application level firewalling) ausgestattet.